Vorgestellt: Gaststarter Vincent Kolb

Datum: 15. Juni 2019

Vincent Kolb (24) aus Frankfurt am Main fährt schnell im Kreis, seit er 14 Jahre alt ist. Wer jetzt an Karts denkt: Fehlanzeige! Kolb ist zwei Jahre Formel Renault und Formel BMW gefahren. "Eigentlich nur privat, auch Trackdays mit verschiedenen Tourenwagen", beschreibt er seinen Einstieg in den Motorsport. Noch erstaunlicher geht die Geschichte weiter. Ab dem 18. Lebensjahr ist der junge Hesse im historischen Motorsport unterwegs gewesen, beispielsweise auf Austin-Healey 3000 bei den ADAC 24h Classic Nürburgring 2017 als Station im Dunlop FHR-Langstreckencup. Hauptsächlich ist Vincent Kolb jedoch seit 2013 RCN und VLN gefahren, pilotierte dort zunächst einen Porsche 997 GT3 Cup.

Über Kontakte, die sich über die Jahre im Fahrerlager aufgebaut haben, kam er zu der erfahrenen Truppe um Ernst Moser. Nach Testfahrten in Portugal und Spanien kam dann eines zum anderen und Kolb wurde im Sommer 2018 Teil von Phoenix Racing. "Ich bin dort sehr zufrieden, die Struktur und das Team sind sensationell. Es ist bereits eine Freundschaft, die sich da aufgebaut hat und ich kann mir gar nichts anderes wünschen", sagt Kolb und ergänzt: "Happy bin ich auch mit dem DMV GTC, in dem ich heute das zweite Mal gestartet bin. Es sind die ersten Sprintrennen für mich." Ein weiteres Mal wird Vincent Kolb in dieser Saison im DMV GTC mit Phoenix Racing aus Meuspath antreten.

Verantwortlich für den Inhalt: Sylvia Pietzko




Weitere News

Das Siegerpodest des fünften DUNLOP 60 der Saison 2019.
Datum: 5. Juli 2019

HHR3, D60: So wie sie gestartet waren, so kamen sie ins Ziel: fünf Audi R8 LMS GT3 in Folge – an der Spitze das weiß-rot-blaue Fahrzeug mit der…

Strahlende Sieger: Simon Reicher, Uwe Alzen, Dennis Busch (v.l.n.r.)
Datum: 6. Juli 2019

HHR, R1: „Wenn man Uwe kennt, dann ist klar, dass er sich den ersten Platz wohl nicht mehr wird abnehmen lassen“, sagte Dietmar Haggenmüller, Eigentümer…