Start-Ziel-Sieg für Uwe Alzen in Rennen 1 am Hockenheimring

Datum: 30. März 2019

Uwe Alzen vom Spirit Race Team Uwe Alzen Automotive siegte überlegen beim turbulenten 1. DMV GTC-Meisterschaftslauf der Saison auf dem Hockenheimring. Vincent Kolb und Dennis Busch komplettieren mit ihren Audi R8 LMS GT3 das Siegerpodium.

Direkt nach dem Start, bei dem Alzen sich sofort absetzen konnte, drehte sich Stanislav Minsky, von vierter Position aus ins Rennen gegangen, aus der Kurve und nahm dabei den matt-schwarzen Lamborghini Huracan Super Trofeo mit Koen Wouters am Steuer mit ins Grüne – das frühe Aus sowohl für den HCB-Rutronik Racing Audi R8 LMS GT3 des Russen, als auch für den Belgier, der sich das Cockpit des ‚Lambo‘ am Wochenende mit seinem Bruder teilt. Nur drei Minuten später, der nächste Ausrutscher, im Rechtsbogen vor Start und Ziel: Es war Jay Boyd im Audi R8 LMS ultra – kein Glück an diesem Tag für das Team HCB-Rutronik Racing.

Der DMV GTC-Saisonauftakt bot noch weitere Dramatik in Form einer längeren, unfallbedingten Safety-Car-Phase, als Peter Schepperheyn im Porsche 991 GT3 Cup mit Christof Langer in der Nordkurve kollidierte. (Nachtrag: Peter Schepperheyn ging es am Montag nach dem Rennen den Umständen entsprechend wieder gut und man konnte noch nicht sagen, ob eine Operation notwendig ist).

Über einen hervorragenden sechsten Gesamtplatz konnte sich Alois Rieder (Porsche 997 GT3 R) aus dem Zillertal freuen; auch für ihn gab es im Anschluss einen Pokal für den dritten Platz in der Klasse 2 der GT3-Vorgängermodelle. Gesamt-Siebter wurde Evi Eizenhammer im Audi R8 LMS GT3, das bisher beste Ergebnis des Tages und damit ein Lichtblick für HCB-Rutronik Racing.

Auf den Rängen 8 und 9 folgte eine große Überraschung für das Team Dupré Motorsport: die Junioren-Brüder Munding, Donar (16) und Wodan (18), fahren mit ihren Cup-Porsche nicht nur weit im Gesamtfeld nach vorne, sondern auch einen Doppelsieg in Klasse 3 heraus. Trainer Christoph Dupré zeigte sich nach dem Rennen voll des Lobes: „Unsere Junioren haben sich sehr schnell entwickelt – auch Jacob Erlbacher, der die wenigste Erfahrung von den dreien mitgebracht hat.“

Bereits um 14:50 Uhr geht es weiter mit dem zweiten DMV GTC-Sprint des Tages.

Text: Sylvia Pietzko

Ergebnisse Rennen 1




Weitere News

Uwe Alzen im Mercedes-AMG GT3 (Spirit Race Team Uwe Alzen Automotive)
Datum: 14. Juni 2019

Nürburgring, Q1: Mit knappen zwei Hundertstel Sekunden Vorsprung setzte Uwe Alzen sich im Qualifying zum ersten morgigen DMV GTC-Lauf gegen Wolfgang…