Freies Fahren: Bestzeit für Kenneth Heyer im Mercedes

Datum: 12. April 2019

Bei kühlen Temperaturen trotz Sonnenscheins holte Kenneth Heyer für sein Team Race-Art – unterstützt von équipe vitesse – am heutigen Vormittag die beste Rundenzeit heraus: 1:41.204 Minuten dauerte seine schnellste Runde im neu gestalteten weiß-türkisfarbenen Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 5.

Mit an Bord ist diesmal Dylan Derdaele aus Belgien – er und Heyer haben bereits zusammen vier Mal in Folge die 24 Stunden von Zolder gewonnen. „Alles gut, alles ist noch kalt, aber das Auto lief gut, Dylan ist sofort super zurecht gekommen. Er saß mehr als ein Jahr lang nicht mehr im Mercedes und ist seit 2012 nicht mehr am Hockenheimring gewesen, deshalb haben wir ihn viel fahren lassen“, erzählte ein gut gelaunter Kenneth Heyer nach dem Freien Fahren.

Zweit- und Drittschnellster des Vormittags sind Lars Pergande im BMW Z4 GT3 (1:41.903 Minuten) und Markus Alber in seiner Zebra-Corvette Z.06R GT3 (1:42.281 Minuten). DMV GTC-Stammfahrer Alber testete heute zusätzlich den Porsche 991 GT3 Cup von Michael Joos.

Die schnellsten Fahrer nach Klassen:

  • Klasse 1: Kenneth Heyer, (Mercedes-AMG GT3), 1:41.204 Minuten
  • Klasse 2: Lars Pergande, (BMW Z4 GT3), 1:41.903 Minuten
  • Klasse 3: Michael Joos/Markus Alber (Porsche 991 GT3 Cup), 1:44.760 Minuten
  • Klasse 5: Jean-Luc Weidt (Spirit Race Team Uwe Alzen Automotive, Audi R8 LMS GT4), 1:47.575 Minuten

Ergebnisse des Freien Fahrens

Verantwortlich für den Inhalt: Sylvia Pietzko




Weitere News

Isaac Tutumlu Lopez (Kurdistan Racing Team / Car Collection Motorsport) freut sich über den Gesamtsieg.
Datum: 3. August 2019

Oschersleben, R2. Für den Nachmittag war erneut Regen gemeldet, doch der Wettergott hatte ein Nachsehen mit Deutschlands nördlichster Rennstrecke – es…