Dupré-Junior Luis Glania mit Sieg in Dijon

Datum: 1. Mai 2018
Das zweite Rennwochenende DMV GTC und DUNLOP 60 wurde auf dem französischen Kurs in Dijon (27./28. April 2018) ausgetragen. Für Luis Glania sollte es ein erfolgreiches Wochenende werden und er reiste als Meisterschaftszweiter wieder ab.

In dieser Saison startet der 18-Jährige im Team von Dupré Motorsport mit einem Porsche 991 GT3 Cup im DMV GTC und DUNLOP 60. Bei den zwei Rennen des DMV GTC wechseln sich Luis Glania und Teamkollege Christoph Dupré im Cockpit ab. Ziel ist es, im Dupré Junior-Team Erfahrung für die weitere Karriere im Motorsport zu sammeln.

Auf dem für Luis Glania noch unbekannten Kurs galt es beim Test am Donnerstag in Dijon, sich zunächst die schwierige Strecke mit blinden Passagen und hängenden Kurven einzuprägen.

Nach Platz zwei beim freien Fahren am Freitagmorgen ging es dann in das Qualifying für das erste Rennen des DMV GTC. Dort sicherte sich Luis Glania überzeugend die Pole Position in der Klasse 3 (Cup Porsche). Teamchef Christoph Dupré kam im zweiten Porsche 991 GT3 Cup knapp dahinter auf die 2. Position.

Zusätzlich zum DMV GTC startete das Duo Glania/Dupré noch im 60-Minuten-Rennen DUNLOP 60. Von Platz zwei ins Rennen gegangen, konnte Christoph Dupré als Startfahrer die Führung übernehmen. Im letzten Streckenabschnitt drehte sich ein Audi R8 LMS GT3 auf der Stecke und kam genau vor Dupré zum Stillstand. Bei der unvermeidbaren Kollision kam es zu Schäden am Kühlsystem und dies führte zur Aufgabe, so dass die gute Ausgangsposition unbelohnt blieb.

Bis in den späten Abend hinein wurde das Auto repariert, so dass es am nächsten Tag zum 30 Minuten-Rennen des DMV DTC wieder einsatzfähig war. Mit einem guten Start zum Rennen behauptete Luis Glania seine Startposition und führte das Rennen in der Klasse der Cup-Porsche an. Im Rennverlauf baute er den Vorsprung sogar noch aus. Der kurz vor Rennende einsetzende Regen machte die letzten Minuten allerdings noch einmal spannend und es gab noch einige Positionswechsel im Feld. Unbeirrt davon sah Luis als Sieger die schwarz-weiß-karierte Flagge. Teamchef Christoph Dupré sicherte sich den 2. Platz. Ein schöner Doppelsieg für das Team Dupré Engineering Motorsport.

In Rennen 2 startete Christoph Dupré im Porsche mit der Startnummer 62. Der Routinier begann von der Pole Position und konnte nach 18 Runden auf dem 3,801 Kilometer langen Kurs im Burgund sein Rennen ebenfalls gewinnen. Damit waren der Doppelsieg und die volle Punkteausbeute perfekt!

„Natürlich dürfen wir sehr zufrieden sein“, so Luis Glania. „Mein großer Dank geht an das gesamte Team, die viel Arbeit hatten, um das Auto wieder einsatzbereit zu machen und mir damit ermöglichten, das Rennen zu fahren und zu gewinnen. Ganz besonders an Christoph und Claus Dupré, die das GTC-Juniorteam 2018 auf die Beine gestellt haben.“

Nach vier Rennen führt Luis Glania die Meisterschaftswertung in der Klasse 3 mit 105 Punkten an. In der Gesamtmeisterschaft DMV GTC liegt man nur ganz knapp hinter dem Führenden Kevin Arnold, der aktuell auf 107,5 Punkte kommt.

Zum nächsten Rennen geht es wieder auf eine aktuelle Formel 1-Strecke. Nach Hockenheim und Dijon reist man in die Steiermark. Auf dem österreichischen Red Bull Ring finden am 18./19. Mai die Rennen fünf und sechs des DMV GTC sowie der dritte Lauf des DUNLOP 60 statt.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Foto: www.kartnet.de
Datum: 17. Juni 2019

Supererfolgreiches Rennwochenende für Simon Reicher und das Team Yaco Racing! Der Österreicher setzte beim Schaeffler Paravan Race Weekend auf dem…

Datum: 15. Juni 2019

Wie üblich luden DMV GTC und DUNLOP 60 am Veranstaltungsfreitag am Nürburgring beim Schaeffler Paravan Race Weekend zur Grillparty in die Dunlop-Lounge…

Uwe Alzen im Mercedes-AMG GT3 (Spirit Race Team Uwe Alzen Automotive)
Datum: 14. Juni 2019

Nürburgring, Q1: Mit knappen zwei Hundertstel Sekunden Vorsprung setzte Uwe Alzen sich im Qualifying zum ersten morgigen DMV GTC-Lauf gegen Wolfgang…