Daniel Keilwitz mit Max Aschoff am Start im DMV GTC

Datum: 2. Oktober 2017
Letzte Woche noch auf der großen Bühne mit der Vizemeisterschaft des ADAC GT Masters und am kommenden Wochenende erneut im DMV GTC und DUNLOP 60 im Einsatz. Daniel Keilwitz wird wieder im Praga R1T dabei sein.

Damit startet der Villinger nun bereits zum dritten Mal im Team von EDEKA Racing Aschoff mit seinem Teamkollegen Max Aschoff. Im Oktober 2016 gab er in Oschersleben sein Debüt mit dem Sportwagen und im April 2017 war er bislang das letzte Mal im Einsatz. Diesmal also erneut.

Da Teamchef Robert Aschoff mit den Folgen einer Erkältung kämpft und er sich noch nicht richtig fit fühlt, wurde Daniel Keilwitz gefragt. Und er freut sich auf den spontanen Einsatz ohne Druck in einer beliebten Serie.

Beim Finale des ADAC GT Masters, am 24.09.17 auf dem Hockenheimring, verhalf der 28-Jährige seinem Teamkollegen Jules Gounon mit einem Sieg und Platz zwei zur Meisterschaft und seinem Team Callaway Competition zum Sieg in der Teamwertung mit der Corvette C7 GT3. Damit sammelte er persönlich noch genügend Punkte für die Vizemeisterschaft. Und das obwohl er wegen eines Beinbruchs sechs Rennen verpasst hatte.

Nun also wieder im Einsatz in einem Sportwagen im DMV GTC und DUNLOP 60. „Daniel wird einen Lauf im DMV GTC fahren und dazu noch zusammen mit Max das Rennen DUNLOP 60“, so der noch angeschlagene Teamchef Robert Aschoff.

Die Fans dürfen sich also auf einen weiteres Highlight beim DMV Int. Automobil Preis Hockenheim freuen.

DMV GTC
Freitag 06.10.2017

09.25 – 09.45 Uhr Test- und Einstellfahrten (20 Minuten)
10.50 – 11.20 Uhr Freies Training (30 Minuten)
13.45 – 14.05 Uhr Qualifying 1 (20 Minuten)
15.30 – 15.50 Uhr Qualifying 2 (20 Minuten)

Samstag 07.10.2017
10.50 – 11.20 Uhr Rennen 1 (30 Minuten)
13.05 – 13.35 Uhr Rennen 2 (30 Minuten)

DUNLOP 60
Freitag 06.10.2017

16.45 – 17.25 Uhr Qualifying

Samstag 07.10.2017
15.50 – 16.50 Uhr Rennen

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 6. Mai 2019

Auch zum Red Bull Ring kann man für DMV GTC und DUNLOP 60 wieder die beliebten VIP-TIckets bekommen.