Simon Reicher glücklich im DMV GTC und DUNLOP 60

Datum: 1. Juni 2019

Wer am Samstagabend nach den Rennen mit Simon Reicher in Kontakt kam, der bemerkte, wie zufrieden der junge Österreicher mit seinem Einsatz im DMV GTC und DUNLOP 60 auf dem Red Bull Ring (24./25. Mai 2019) war.

Eingesetzt wurde der 19-Jährige von Yaco Racing auf einem Audi R8 LMS GT3. Das langjährige ADAC GT Masters-Team hatte sich in der letzten Saison aus dem professionellen ADAC-Motorsport zurückgezogen und tritt nun bei allen Rennen im DMV GTC und DUNLOP 60 an.

„Ein erfolgreiches und sehr gelungenes Rennwochenende liegt hinter mir“, so Simon Reicher nach den zwei Tagen auf der Berg-und-Talbahn in der Steiermark.

Schon in beiden Qualifyings des DMV GTC zeigte er im GT3 sein Talent und war immer in der Spitze zu finden. Auch wenn die eingesetzten Audi auf dem Red Bull Ring den Mercedes nicht immer 100%ig folgen konnten („gerade den Berg hoch waren sie schon stärker“), zeigte er ein absolutes Kämpferherz und war in Rennen 1 hinter Uwe Alzen zweitbester Audi und in Rennen 1 mit Platz drei sogar bester Audi-Pilot.

Und dies machte auch seine angereiste Familie und Vater Peter zufrieden: „Ein tolles Rennen. Simon holt sich hier weitere Erfahrung und Selbstvertrauen für das ADAC GT Masters im Juni auf dem Red Bull Ring.“

Und auch im 60-Minuten-Rennen DUNLOP 60 war der Yaco-Pilot bester Audi und sicherte sich als Solist am Ende sogar den zweiten Platz in einem starken Feld. Damit war die Freude im gesamten Team am Freitagabend groß.


„Vielen lieben Dank an das gesamte DMV GTC-Team und an Yaco Racing. Ihr habt einen absolut coolen Job gemacht. Danke, danke, danke!“, so Reicher später glücklich.

Simon Reicher wird auch die nächsten Rennen der Saison im DMV GTC und DUNLOP 60 starten, was Organisator Ralph Monschauer natürlich sehr freut: „Simon wollte schon in Hockenheim fahren, doch es klappte noch nicht. Umso besser sein Einstand beim Heimrennen. Eigentlich müssten noch weitere Fahrer oder Teams aus dem ADAC GT Masters bei uns testen oder junge Fahrer einsetzen. Keine Ahnung warum das immer noch einige unterschätzen Daran arbeiten wir weiter, um eine gute Basis für die Vorbereitung auf härtere Aufgaben zu sein.“

Nächster Einsatz für das Team ist nun das Schaeffler Paravan Race Weekend am 14./15. Juni 2019 auf dem Nürburgring. Dort wird es noch interessanter, da neben HCB-Rutronik Racing oder Spirit Race Team Uwe Alzen Automotive auch Phoenix Racing oder Car Collection mit starken Audi-Fahrerpaarungen in die Eifel reisen.

Zeitplan Schaeffler Paravan Race Weekend Nürburgring
DMV GTC
Freitag, 14.06.2019

09.40 - 10.20 Uhr Freies Fahren (40 Minuten)
11.45 - 12.05 Uhr Qualifying 1 (20 Minuten)

Samstag, 15.06.2019
09.35 - 09.55 Uhr Qualifying 2 (20 Minuten)
11.35 - 12.05 Uhr Rennen 1 (30 Minuten)
15.15 - 15.45 Uhr Rennen 2 (30 Minuten)

DUNLOP 60
Freitag, 14.06.2019

09.40 - 10.20 Uhr Freies Fahren (40 Minuten)
14.35 - 14.55 Uhr Qualifying 1 (20 Minuten)
17.50 - 18.50 Uhr Rennen (60 Minuten)




Weitere News

Nutzte das Qualifying zu Test- und Trainingszwecken: Henri Jung im McLaren570S GT4 von Dörr Motorsport.
Datum: 2. August 2019

Oschersleben, Q1. Simon Reicher bestätigte im Qualifying zum ersten DMV-GTC-Durchgang des Wochenendes seine Leistung des Vormittags. Der junge Rennfahrer…