Sarah Toniutti zufrieden mit Debüt

Datum: 28. April 2018
Auch wenn die Rennen noch nicht gefahren sind, so machte Sarah Toniutti am Samstagmorgen einen entspannten Eindruck.

Die Schweizerin startet im ANTeam mit einem Mercedes Benz SLS AMG GT3 und feierte ihren Auftakt im DMV GTC. "Ich wechsele mich mit Urs Furter ab", so die sympathische Rennamazone. "In Hockenheim hat er begonnen und hier in Dijon starte ich."

Nach den beiden Qualifying-Sitzungen war sie zufrieden. Am Freitag kam sie in Q1 auf eine Zeit von 1:21,022 Minuten für den 3,8 Kilometer langen Kurs. Am frühen Samstagmorgen verbesserte sie im GT3 ihre Zeit auf 1:20,042 Minuten.

"Ich bin glücklich mit der bisherigen Performance. Aber ich gebe auch zu, dass ich schon ein wenig Bauchschmerzen vor dem Start habe. Bislang bin ich nur Langstreckenrennen gefahren und nie beim Start. Da ist so ein Sprint schon etwas anderes." Doch was die Serie angeht, macht sie sich keine Sorgen: "Alle hier sind sehr nett und passen aufeinander auf. Es wird gut gefahren und es macht mir großen Spaß."

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Strahlende Sieger: Simon Reicher, Uwe Alzen, Dennis Busch (v.l.n.r.)
Datum: 6. Juli 2019

HHR, R1: „Wenn man Uwe kennt, dann ist klar, dass er sich den ersten Platz wohl nicht mehr wird abnehmen lassen“, sagte Dietmar Haggenmüller, Eigentümer…

Vor dem Rennwochenende gibt es donnerstags noch einen Testtag
Datum: 11. Juli 2019

Vor den nächsten Rennen des DMV GTC und DUNLOP 60 (02./03. August 2019) gibt es in Oschersleben am Donnerstag (01. August 2019) noch die Möglichkeit zum…

Gregor Drasal und sein von Dörr Motorsport betreuter Lamborgini Huracan Super Trofeo.
Datum: 6. Juli 2019

Vorgestellt: Gregor Drasal (51) aus Dinslaken ist seit kurzer Zeit stolzer Besitzer eines nachtschwarzen Lamborghini Super Trofeo. Der auf…