Kevin Arnold führt DMV GTC-Meisterschaft an

Datum: 23. Mai 2018
Nach sechs Rennen führt Kevin Arnold die Meisterschaft im DMV GTC mit seinem Audi RS3 LMS TCR von HCB-Rutronik Racing an. Auf Platz zwei folgt das Duo Sepp Klüber/Kenneth Heyer (Mercedes-AMG GT3 – équipe vitesse).

Ein starkes erstes Saisondrittel legte Kevin Arnold im DMV GT und Touring Car Cup (DMV GTC) hin. Der 19-Jährige gewann mit seinem TCR alle sechs Läufe seiner Klasse 6 und bekam zusätzlich noch die Sonderpunkte für Dijon und Red Bull Ring. Großen Anteil hat auch sein Team HCB-Rutronik Racing, dass den Audi in allen Rennen perfekt vorbereitete und somit 172,50 Punkte sammelte.

Ebenfalls stark unterwegs waren auch Josef Klüber und Kenneth Heyer. Das Team um Andy, Delia und Jil Herbst setzt den Mercedes-AMG GT3 für das Duo ein. Von sechs Läufen stand man fünfmal auf dem Siegerpodest der Klasse 1 und kommt auf 144 Punkte.

Nur einen kleinen Punkt dahinter schon das nächste Duo mit Carrie Schreiner und Fabian Plentz im Audi R8 LMS GT3 von HCB-Rutronik Racing. Die zwei Piloten teilen sich das Cockpit zu den Rennen auf. Carrie Schreiner stand bei ihren Rennen zum Saisonauftakt in Hockenheim und Dijon in Klasse 1 viermal auf dem Siegerpodest. Davon konnte sie zweimal gewinnen. Fabian Plentz gewann auf dem Red Bull Ring Rennen 2.

Auf Platz vier des Gesamtklassement die ersten Cup-Porsche. Thomas Langer (Highspeed Racing) hat genauso wie Karlheinz Blessing (GetSpeed Perfomance) 138 Punkte auf seinem Programm. Beide pilotieren einen Porsche 991 GT3 Cup - Blessing das neue Modell. Beim Rennen 2 der Klasse 3 auf dem Red Bull Ring gab es ein fantastisches Duell. Am Ende fuhren beide nebeneinander über den Zielstrich. Blessing war lediglich 0,1 (!) Sekunden vor Langer.

Auf Platz sechs und sieben gleich zwei Porsche 991 GT3 Cup von Dupré Motorsport. 137 Punkte haben das Vater-Sohn-Gespann Claus Dupré/Christoph Dupré. Und Christoph Dupré startet weiterhin noch mit dem 18-jährigen Junior Luis Glania. Dort hat man 128 Punkte.

Wiederum nur sechs Punkte weniger hat Jean-Luc Weidt (Spirit Race), der mit seinem Audi R8 LMS GT4 eine tolle Saison fährt und achter ist. Der 20-Jährige stand bei allen sechs Rennen seiner Klasse 6 auf dem Siegerpodest. Lediglich ein Sieg fehlt ihm in dieser Saison noch.

Die Top Ten beschließen auf Platz 9 Max Aschoff (Praga R1 Turbo) mit 118,25 Punkten und Benni Hey (Schütz Motorsport) im Porsche 991 GT3 R mit 113 Punkten.

Doch dies ist momentan nur eine Momentaufnahme, da noch zehn Rennen zu absolvieren sind. Und am Ende der Saison werden noch die zwei schlechtesten Ergebnisse gestrichen.

Top 10 Meisterschaft DMV GTC
1. Kevin Arnold, Audi RS3 LMS TCR, 172,50 Punkte
2. Sepp Klüber / Kenneth Heyer, Mercedes-AMG GT3, 144 Punkte
3. Carrie Schreiner / Fabian Plentz, Audi R8 LMS GT3, 143 Punkte
4. Thomas Langer, Porsche 991 GT3 Cup, 138 Punkte
4. Karlheinz Blessing, Porsche 991 GT3 Cup, 138 Punkte
6. Claus Dupré / Christoph Dupré, Porsche 991 GT3 Cup, 137 Punkte
7. Luis Glania / Christoph Dupré, Porsche 991 GT3 Cup, 128 Punkte
8. Jean-Luc Weidt, Audi R8 LMS GT4, 122 Punkte
9. Max Aschoff, Praga R1 Turbo, 118,25 Punkte
10. Benni Hey, Porsche 991 GT3 R, 113 Punkte

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Peter Schepperheyn in der Saison 2016 im DMV GTC auf dem Red Bull Ring (Foto: Farid Wagner)
Datum: 20. März 2019

In der neuen Saison DMV GTC wird Peter Schepperheyn zum DMV GTC zurückkehren. Er startet mit einem Porsche 991 GT3 Cup in der Klasse 3.