HCB-Rutronik Racing mit Christopher Haase in Macau

Datum: 19. Oktober 2018
Das langjährige DMV GTC-Team HCB-Rutronik Racing wird in diesem Jahr als offizielles Audi Sport Team Rutronik beim FIA GT World Cup in Macau an den Start gehen. Fahrer wird Christopher Haase sein.

Gerade hat man mit Kevin Arnold im Audi R8 LMS GT3 die DUNLOP 60 gewonnen. Nun stehen schon die nächsten großen Aufgaben für HCB-Rutronik Racing auf dem Programm.Und dann direkt eine große Premiere. Zum ersten Mal geht das von der Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH gesponserte Team als offizielles Audi-Werksteam beim FIA GT World Cup auf dem Stadtparcours von Macau (Donnerstag, 15., bis Sonntag, 18. November 2018) mit einem Audi R8 LMS GT3 an den Start. Mit den Rutronik-Partnern Yageo und Recom Power unterstützen zwei weitere starke Partner das Team aus Wilferdingen, das für den GT World Cup unter dem Namen „Audi Sport Team Rutronik“ firmiert.

„Der FIA GT World Cup in Macau ist für uns eine hervorragende Gelegenheit, uns als innovatives, technisch kompetentes Unternehmen zu präsentieren – denn beim Rennsport kommt es auf hundertprozentig verlässliche, hochwertige elektronische Bauelemente an“, sagt Thomas Rudel, CEO von Rutronik. „Aus diesem Grund freuen wir uns, mit Yageo und Recom Power zwei starke Partner an unserer Seite zu haben, die das von uns gesponserte Team HCB-Rutronik Racing ebenfalls unterstützen.“

Mit Christopher Haase hat man einen erfahrenen Audi-Pilot für das prestigeträchtige Rennen durch die Straßenschluchten der asiatischen Großstadt.

„Ich gehe zum ersten Mal in Macau an den Start und bin schon sehr gespannt was für eine Aufgabe mich dort erwartet. Das Audi Sport Team Rutronik hat schon in der Vergangenheit sehr viel Erfahrung in Macau sammeln können und hat bereits tolles Ergebnisse erzielt. Das gibt mir ein gutes Gefühl und ich weiß das mir das Team mit Rat und Tat zur Seite steht", so der 31-jährige Christopher Haase.

„Die Performance von Christopher und unsere Erfahrungen in Macau stimmen uns in der Kombination zuversichtlich. Technisch haben wir uns optimal aufgestellt aber letztendlich braucht man bei diesem speziellen Rennen entsprechendes Fortune für ein vorzeigbares Ergebnis", fasst Team Principal Fabian Plentz zusammen, der selber schon 2016 in Macau gestartet ist und dort Gesamtachter und als zweitbester Audi-Pilot Dritter der GT Cup-Wertung wurde.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Carrie Schreiner erneut Trainingsschnellste - Foto: Farid Wagner, Thomas Simon
Datum: 6. Oktober 2018

Hockenheim, Q2: 0,452 Sekunden - dieser Zahl verdankt Carrie Schreiner auch im zweiten Qualifying des achten und letzten DMV GTC-Wochenendes 2018 die…