Freies Fahren: Indy Dontje legt schnellste Zeit vor

Datum: 31. August 2018
Wie jedes DMV GTC-Wochenende begann auch die siebte Veranstaltung des Jahres mit dem auf 35 Minuten angesetzten freien Fahren. Rund eine Sekunde betrug am Ende der Abstand zwischen Indy Dontje (Mercedes AMG GT3) und Ronny C’Rock Audi R8 LMS GT3) an diesem sonnigen Vormittag im belgischen Zolder.

Drittschnellstes Fahrzeug mit einer Zeit von 1.32,059 Minuten: ein weiterer Mercedes-AMG GT3, im DMV GTC und DUNLOP 60, pilotiert von Josef Klüber und Kenneth Heyer. 17 der 22 gemeldeten Wagen nahmen die Chance zum freien Fahren auf der knapp vier Kilometer langen Rennstrecke wahr. Schnellste Frau mit 1.32,317 Minuten war Carrie Schreiner (HCB-Rutronik Audi R8 LMS GT3) – Benni Hey (Porsche 991 GT3 R) sowie Tommy Tulpe (Audi R8 LMS) komplettieren das vordere „Sixpack“.

Auch für Max Aschoff, an siebter Stelle auf dem Zeitenmonitor zu finden, lief der Vormittag gut: Anstelle des bekannten gelb-blauen Pragas hat das Edeka-Team eine neu erworbene Ginetta LMP3 zum ersten Rollout mit nach Belgien gebracht –„alles in Ordnung“, vermeldet das Team nach Ablauf der Fahrtzeit.

Wieder mit von der Partie ist der junge Simon Klemund im BMW M 235i, doch findet man noch ein zweites Fahrzeug in der Box des Familienteams Fun-M Motorsport: Vater Dirk hat sein Rallyeauto mitgebracht, um es bei den Taxifahrten, sowie bei den Einstellfahrten auf der Rundstrecke zu testen.

Um 13:03 Uhr geht es weiter mit dem ersten Qualifying.

Verantwortlich für den Inhalt: Sylvia Pietzko für Carsten Krome Netzwerkeins

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 6. Mai 2019

Auch zum Red Bull Ring kann man für DMV GTC und DUNLOP 60 wieder die beliebten VIP-TIckets bekommen.