Audi-Zuwachs im Starterfeld des DMV GTC

Datum: 17. Mai 2018
Car Collection Motorsport und Audi Sport Slovakia ergänzen die Klasse 1 um zwei Audi R8 LMS – O-Töne der Teams und Fahrer vor dem Rennwochenende.

Die Ingolstädter Automarke wird im DMV GTC am Red Bull Ring gleich von zwei weiteren Teams verstärkt: Christian und Jirko Malcharek sind für ihren allerersten Start in der Serie eigens aus Bratislava angereist und starten für Audi Sport Slovakia. Sowohl in den Sprintrennen als auch im DUNLOP 60 nehmen Sie den Wettkampf gegen die überwiegend deutsche Konkurrenz auf und ergänzen die Klasse 1 um ihren Audi R8 LMS GT3. „Wir sind bislang in der FIA Central European Zone Circuit Racing Championship mit einem BMW M6 angetreten und haben dort alle Rennen gewonnen.

Den DMV GTC beobachten wir schon seit zwei Jahren mit großem Interesse; die Serie bedeutet für uns als Fahrer das nächste Level“, erläutert Christian Malcharek. „Zu unserem Einsatzfahrzeug kommen wir dank einer neuen Kooperation mit Audi Sport Slovakia. Wir haben den Wagen bislang nur getestet und wollen damit nicht nur im DMV GTC, sondern auch in der Blancpain-Serie antreten. Hier in der Steiermark erhoffen wir uns einen Platz in den Top-Drei“, ergänzt Christians Vater Jirko.

Einen weiteren Neuzugang mit vier Ringen stellt Car Collection Motorsport aus dem Rheingau. Als Team kein Unbekannter im DMV GTC bringt die Mannschaft um Team-Manager und Geburtstagskind Denis Ferlemann – das Organisations-Team rund um Lena und Ralph Monschauer gratuliert ganz herzlich zum Ehrentag! – an diesem Wochenende ebenfalls einen Audi R8 LMS GT3 an den Start. Sozusagen ein Familienfahrzeug – pilotiert wird der Wagen von GTC-Neueinsteiger Dirg Parhofer und dessen Schwager Dirk Vorländer, ebenfalls das erste Mal in der Serie dabei. „Ich kenne das Format noch nicht, wir haben Knall auf Fall nachgemeldet und ich freue mich auf meine Lieblingsstrecke“, sagt Parhofer. Zusätzlich betreut Car Collection Motorsport den für die Saison 2018 in Klasse 6 eingeschriebenen Audi R8 LMS GT4 von Jürgen Marschlich.

Und weil bekanntlich aller guten Dinge drei sind, ist zusätzlich ein Porsche 991 GT3 Cup mit nach Österreich gereist: Das von Peter Schmidt im Jahr 2002 ins Leben gerufene Motorsport-Team war einmal hauptsächlich für den Einsatz der Zuffenhausener Rennwagen bekannt. Schmidt selbst steht neben Toni Wolf auf der Starterliste, wird jedoch auf seine Teilnahme zugunsten des Carrera-Cup-Juniors verzichten: „Toni hat gute Chancen, die Cup-Klasse zu gewinnen – und er soll die Rennen als Test für den Carrera Cup nutzen, der hier auf dem Red Bull Ring Anfang Juni ausgetragen wird“, erläutert Schmidt seinen Rücktritt.

Verantwortlich für den Inhalt: Sylvia Pietzko für Carsten Krome Netzwerkeins

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Nutzte das Qualifying zu Test- und Trainingszwecken: Henri Jung im McLaren570S GT4 von Dörr Motorsport.
Datum: 2. August 2019

Oschersleben, Q1. Simon Reicher bestätigte im Qualifying zum ersten DMV-GTC-Durchgang des Wochenendes seine Leistung des Vormittags. Der junge Rennfahrer…

Isaac Tutumlu Lopez (Kurdistan Racing Team / Car Collection Motorsport) freut sich über den Gesamtsieg.
Datum: 3. August 2019

Oschersleben, R2. Für den Nachmittag war erneut Regen gemeldet, doch der Wettergott hatte ein Nachsehen mit Deutschlands nördlichster Rennstrecke – es…