Datum: 22.12.2016
Team EDEKA-Aschoff mit Praga R1 Turbo 2017 beim DMV GTC am Start

Der Praga R1 Turbo startet 2017 im DMV GTC und DUNLOP 60 (Foto: Farid Wagner/Roger Frauenrath)

Das Team von EDEKA-Aschoff (Foto: Farid Wagner/Roger Frauenrath)

Der einsitzige Sportwagen von Praga (Foto: Farid Wagner/Roger Frauenrath)

Innenansicht des Praga R1 Turbo (Foto: Farid Wagner/Roger Frauenrath)
Nach zwei Gaststarts in der Saison 2016 wird man den Praga R1 Turbo des EDEKA-Team Aschoff mit Robert und Max Aschoff am Steuer nun 2017 die komplette Saison im DMV GTC und DUNLOP 60 sehen.

"Uns hat es sehr gut gefallen. Sowohl von den fahrerischen Angeboten, als auch vom ganzen Umfeld. Somit haben wir uns entschlossen uns für die komplette Saison einzuschreiben", so Robert Aschoff.

Auch sein Sohn Max freut sich auf die Rennen und konnte schon in Oschersleben überzeugen, als er in Rennen 2 des DMV GTC auf Platz zwei kam, nachdem er sich zuvor die Pole Position gesichert hatte. Bei den DUNLOP 60 wurde er zusammen mit Daniel Keilwitz Zweiter.

Rolf Dörr (Technischer Kommissar DMV GTC) wird den Praga R1T für 2017 in eine neue Klasse der Serie einordnen: "Wir haben uns da etwas überlegt, da der Praga aufgrund des Gewichts nicht ganz in andere Klassen passt. Trotzdem ist es aber ein Auto was im Feld mithalten kann. Sicherlich hat man in Oschersleben Vorteile, dafür sieht es auf dem Hockenheimring oder in Most schon wieder ganz anders aus. Unter dem Strich wird sich das sicherlich ausgleichen."

Hersteller des einsitzigen Sportwagenprototyp ist die tschechische Automarke Praga. Angetrieben wird der Praga von einem Renault F4R 832-Turbomotor mit vier Zylindern der bei 1.998 ccm bis zu 340 PS liefert. Und das bei einem Gewicht von 625 Kilogramm. Praga wird den Einsatz mit Ersatzteilen vor Ort unterstützen.

Betreut wird der Einsatz von Harald Kohlhase mit seinen Mechanikern vom Team Harko-Performance Lohfelden bei Kassel.

Versenden