Datum: 09.07.2016
Ronny C'Rock gewinnt erstes Rennen in Hockenheim

Das Podium des ersten Rennens in Hockenheim.
Ronny C'Rock hat das erste Rennen des DMV GTC in Hockenheim klar gewonnen. Das Rennen, das aufgrund eines Unfalls frühzeitig beendet werden musste, war vorne schnell entschieden. Vom Start weg war C'Rock dem Feld enteilt. Im Audi R8 LMS von Land Motorsport ließ er seiner Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance.

"Unsere Taktik war eigentlich, dass Tommy direkt Druck auf Ronny ausübt und ihn so nervös macht", erklärte Fabian Plentz, der am Ende mit seinem Audi R8 LMS ultra GT3 zweiter wurde, "Allerdings hatte Tommy dann Probleme mit dem Auto, sodass es nicht aufgegangen ist." Tulpe wurde seinerseits noch etwas deutlicher: "Ich hatte einfach den falschen Satz Reifen drauf und bin so langsam gefahren, wie noch nie in Hockenheim."

In der Meisterschaft bleibt es weiter spannend. Sowohl Fabian Plentz, als auch der aktuell Zweitplatzierte Christopher Friedrich haben ihre Klasse gewonnen. Friedrich setzte sich in der Porsche Cup Klasse durch, obwohl er von hinten gestartet war. Runde um Runde kämpfte er sich nach vorne und schnappte etwa zur Rennhälfte den Polesitter Peter Schepperheyn. Zweiter bei den Porsches wurde noch Kai Pfister, der ebenfalls an Schepperheyn vorbeikam.

Das Rennen wurde vorzeitig mit der roten Flagge abgebrochen, weil Antonin Herbeck mit seinem Pagani Zonda nahezu ungebremst am Ende der Parabolika in die Reifenstapel hinter der Spitzkehre eingeschlagen war. Er selbst sagte, die Bremsen hätten versagt. Nach einem kurzen Check im Medical Center konnte Herbeck aber unversehrt zu seinem Team zurück.

Die Ergebnisse gibt es hier.
Versenden